Die Baugenossenschaft

Dr.-Ludwig-Opel-Straße 2 · 65428 Rüsselsheim
Tel: (06142) 79 30 70 · Fax: (06142) 79 30 728 · info@ diebaugenossenschaft.de

Entspannt verreisen: So machen Sie Ihr Zuhause urlaubsfit03.07.2017


Die großen Ferien stehen vor der Tür. Bald zieht es Millionen Deutsche wieder ans Meer oder in die Berge. Zurück bleibt ein leeres Zuhause. Damit Sie nach der Rückkehr aus dem Urlaub keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie im Vorfeld einige Vorkehrungen treffen. Als kleine Hilfestellung haben wir für Sie eine entsprechende Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt. Mit ihrer Hilfe machen Sie sich und Ihre Wohnung fit für einen entspannten Urlaub:

[ ] Elektronik vom Netz nehmen
Bevor Sie in die Ferien starten, sollten Sie darauf achten, dass alle elektrischen Geräte ausgeschaltet sind. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann auch den Stecker ziehen. Dies ist insbesondere bei Geräten im Standby-Modus empfehlenswert. Dadurch beugen Sie nicht nur einem Kabelbrand vor, sondern können auch noch jede Menge Strom sparen.

[ ] Wasser abdrehen
Wer kennt das nicht: Eigentlich ist alles vorbereitet, doch kurz bevor es dann tatsächlich losgeht, wird es doch noch einmal stressig. Da ist es schnell passiert, dass am Abreisetag ein Wasserhahn nicht richtig zugedreht wird. Daher sollten Sie im Voraus genügend Zeit einplanen, um alles zu kontrollieren. Wenn möglich, drehen Sie das Wasser komplett ab. Ein Rohrbruch kann immer entstehen und große Schäden anrichten, wenn nicht sofort gehandelt wird.

[ ] Den Einbrechern keine Chance: Fenster und Türen (ab-)schließen
Kontrollieren Sie unmittelbar vor Ihrer Abreise alle Fenster und Türen. Auch über gekippte Fenster finden Einbrecher schnell einen Weg in Ihre Wohnung.

[ ] Falsche Fährten legen
Vermeiden Sie alle Hinweise, die auf längere Abwesenheiten hindeuten können. Um Ihre Wohnung bewohnt wirken zu lassen, können Zeitschaltuhren Abhilfe schaffen. Vergessen Sie aber nicht, die Nachbarn darüber zu informieren – so lösen Sie keinen falschen Alarm aus. Heruntergezogene Rollläden lassen Ihre Wohnung sehr verlassen wirken und sind schon fast eine Einladung für Einbrecher. Deshalb raten wir, die Rollos oben zu lassen. Vermeiden Sie auch direkte Urlaubsankündigungen über soziale Netzwerke und den Anrufbeantworter, da Hinweise über Ihre Abwesenheit an die Öffentlichkeit gesendet werden.

[ ] Nachbarn oder Bekannte einspannen
Informieren Sie vertrauenswürdige Nachbarn oder Bekannte und hinterlassen Sie einen Zweitschlüssel. Es ist sehr beruhigend, wenn jemand in regelmäßigen Abständen nach der Wohnung schaut und den Briefkasten leert, damit dieser nicht überquillt.

[ ] Lebensmittel aufbrauchen oder entsorgen
Doch nicht nur eine aufgebrochene Wohnungstür kann einem die Rückkehr nach dem Urlaub ganz schön vermiesen: Ebenso unschön ist es, wenn aus den Vorratsschränken, den Mülleimern oder dem Kühlschrank üble Gerüche kommen. Denken Sie deshalb vor dem Urlaub daran, alle Mülleimer zu leeren und keine offenen oder verderblichen Lebensmittel aufzubewahren.

[ ] Haustiere und Pflanzen in gute Hände geben
Sorgen Sie auch für die Mitbewohner, die nicht mit auf Reisen gehen, gut vor: Haustiere bringen Sie am besten bei einer Bezugsperson unter, die das Tier schon kennt. Gibt es niemanden in Ihrer Umgebung, dem Sie Ihr Haustier anvertrauen wollen oder können, sind spezielle Tierpensionen eine gute Alternative. Ihre Pflanzen lassen Sie am besten von einer Vertrauensperson versorgen, der Sie vor Ihrer Abreise einen Zweitschlüssel geben. Wenn Sie alle Pflanzen zusammenstellen, erleichtern Sie dieser Person die Arbeit.

[ ] Vorsorge ist besser als Nachsorge
Neben diesen eher kurzfristigen Vorbereitungen müssen Mieter zusätzlich sicherstellen, dass sie während des Urlaubs ihren Pflichten nachkommen: Miete, Nebenkosten, Strom und Gas müssen pünktlich bezahlt werden. Die Einrichtung von Daueraufträgen ist für Mieter oft eine praktische und zeitsparende Möglichkeit, den laufenden Kosten auch bei längerer Abwesenheit nachzukommen. Wer putzt das Treppenhaus und wer fegt den Hinterhof? Vertraglich geregelte Aufgaben und die Hausordnung laufen im Urlaub weiter: In solchen Fällen empfehlen wir, einen Nachbarn anzusprechen und gegebenenfalls mit ihm den Dienst zu tauschen.

Können Sie alle Punkte abhaken? Dann steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und erholsame Ferien.

Neuigkeiten

Die Tage werden wieder kürzer, der Herbst färbt die Bäume in Rot-, Gelb-...
mehr

Wer wünscht sich das nicht: Man legt sich abends in sein kuscheliges Bett zum...
mehr

Egal, ob Sie Hilfe bei der Renovierung benötigen, einen zuverlässigen Schlüsseldienst suchen oder einen Umzugsservice brauchen. Dies und vieles mehr finden Sie auf www.wohdi.de. Hier können Sie private Dienstleistungen rund ums Wohnen in Auftrag geben – schnell, sicher, zuverlässig und zu fairen Konditionen.